Newsreader
von Michael Schneider
(Kommentare: 0)

Wenn die Versicherung einen eigenen Gutachter schickt.

Lehnen Sie diesen Gutachter ab. Es wäre Ihr Nachteil.

Erste Hilfe nurch durch einen unabhängigen Sachverständigen

Sie hatten einen Unfall und haben auch alles richtig gemacht. Ihnen liegt ein unabhängiges Gutachten vor und die Schadenmeldungen sind zeitnah erfolgt. Eigentlich steht der Schadenregulierung nichts im Weg.
Und jetzt dieses Schreiben im Briefkasten. Die gegnerische Versicherung wünscht sich ein zweites Gutachten durch einen eigenen Sachverständigen.
Ihnen gehen viele Gedanken durch den Kopf.
Verzögert sich jetzt meine Reparatur? Stimmt etwas mit den Zahlen meines Gutachtens nicht?
Direkt einmal vorab: Sie müssen bei einer eindeutigen Fremdschuld keinen fremden Sachverständigen an Ihr Fahrzeug lassen. Welches Ziel könnte dieser verfolgen? Eine Beweissicherung samt Schadenfeststellung ist doch bereits erfolgt.

Sparen auf Kosten des Geschädigten

Das einzigste Ziel ist die Reduzierung des Schadenersatzes samt Ihrer Verunsicherung.
Natürlich können Sie den Kollegen auch an Ihr Fahrzeug lassen,das ändert allerdings nichts an der eintrittspflicht seines Auftraggebers. Die Neutralität kann hier auch nicht gegeben sein.
Wenn Sie Ihren Schaden durch einen Rechtsanwalt abwickeln lassen, wozu wir grundsätzlich immer raten, wird dieser ziemlich schnell die Notwendigkeit einer solchen Zweitbesichtigung im Keim ersticken.
Führt trotdem kein Weg daran vorbei, bestehen Sie auf das Besiein Ihres Gutachters. In den Schadenfällen unserer Kundschaft nehme wir gerne an diesen Besichtigungen teil. Wir stehen hinter unserer Arbeit und haben auch nichts zu verbergen.
Häufig bleibt der Gegenpartei nur noch typisch juristische Kürzungshebel einzusetzen. An der technischen Abwicklung wird nach einer solchen Besichtigung nicht viel zu machen sein.
Besonders diese juristischen Kürzungen werden häufig beim fiktiven Abrechnungswunsch eingesetzt. Auch hier ist ein guter Rechtsbeistand zu empfehlen.
Um eine scheinbar plausible Kürzung in Abzug zu bringen, scheint es kaum eine Hemmschwelle zu geben. Veraltete Rechtsprechungen, stereotype Einzelpositionen und dem Werkstattalltag nicht egrechte Kürzungen werden hier zum wiederholten mal in Ansatz gebracht.
Mit diesen Widrigkeiten muss und soll der Geschädigte sich nicht abfinden.
Je nach gewünschter Abrechnungsform sind tatsächlich verschiedene Schadenforderungen vorgesehen,allerdings immer nur im Rahmen der aktuellsten Rechtsprechung. Wir empfehlen immer einen Fachanwalt zur Unetrstützung bei der Schadenabwicklung.
Die Wahl des Gutachters steht Ihnen frei. Wenn Sie die Dienste der Unfalldirekthilfe in Anspruch nehmen dann wissen Sie das wir bis zum Schluss tätig sind und wir Sie bei dem geamten Prozess der Schadenabwicklung begleiten.


Wichtig ist zu wissen das bei einem Haftpflichtfall (Schaden durch Fremdschuld) das Recht auf einen freien Gutachter und die Abwicklung durch einen Rechtsanwalt besteht. Das ganze ohne Kosten für Sie. Diese Nebenkosten müssen durch den gegnerichen Haftpflichtversicherer übernommen werden.
Zusammenfassend empfehlen wir niemals ohne Rücksprache einer solchen Nachbesichtigung einzuwilligen. Ihr Gutacher und Ihr Rechtsanwalt prüft die Notwendigkeit im Einzelfall und steht mit seiner Fachkenntniss hinter Ihnen.

Zurück

Erfahrungen & Bewertungen zu Unfalldirekthilfe-Ihr Kfz Gutachter
Copyright © 2019 Michael Schneider GmbH. Alle Rechte vorbehalten.